Zum Inhalt springen

Ausgesuchte Veröffentlichungen

Die dem H.E.S.S.-Experiment gewidmete Sonderausgabe der Fachzeitschrift “Astronomy & Astrophysics”

 Ausgabe 612 der Fachzeitschrift A&A wurde im April 2018 vollständig den H.E.S.S.-Beobachtungen der Milchstraße gewidmet. Gruppenmitglieder des MPIK haben in erheblichem Maße zu den Artikeln dieser Sonderausgabe beigetragen, insbesondere zur  Vermessung der galaktischen Ebene. Siehe auch die zugehörige Pressemitteilung (deutschenglisch) und die Webseite mit Zusatzinformationen (Abbildungen und Daten).

Verbesserung der unteren Schranke des neutrinolosen Doppel-β-Zerfalls von 76Ge mit GERDA Phase II

Veröffentlicht im März 2018 in der Fachzeitschrift  Physical Review Letters ( arXiv). Eine höchstsensible Suche nach einem Zerfallsprozess von 76Ge der so selten stattfindet, dass ein 76Ge-Kern im Mittel das 4 x 1015-fache Alter des Universums darauf warten muss. Die Messungen helfen dabei, den Ursprung der dunklen Materie im Universum zu beleuchten und fundamentale Eigenschaften von Neutrinos zu untersuchen.

Beschleunigung geladener Teilchen auf höchste Energien durch die Jets des Mikroquasars SS 433

Das in der Fachzeitschrift  Nature im Oktober 2018 ( arXiv) veröffentlichte Ergebnis des HAWC-Observatoriums zeigt, dass in den Jets eines akkretierenden Doppelsternsystems – eines sogenannten Mikroquasars – geladene Teilchen bis zu Energien im PeV-Bereich (1015 Elektronvolt) beschleunigt werden können.

Ein bisher unentdeckter Pulsar als Quelle der hochenergetischen Elektronen der lokalen kosmischen Strahlung

Im Dezember 2018 zeigten MPIK-Forscher in  diesem Artikel ( arXiv), dass die jüngsten H.E.S.S.-Messungen des energieabhängigen Flusses der höchstenergetischen Elektronen der kosmischen Strahlung durch einen einzigen, nahegelegenen Pulsar erklärt werden könnten.

Weitere Veröffentlichungen

Alle Veröffentlichungen von Jim Hinton