Zum Inhalt springen

Entwicklung "digital"

Das Schwerpunktthema „digitale Elektronik“ bedeutet im Zusammenhang mit physikalischen Experimenten vorwiegend Verarbeitung analoger Signale von unterschiedlichsten Sensor-Typen bzw. analoge Ausgabe digitaler Signale: der Einsatz diverser analog-zu-digital bzw. digital-zu-analog-Wandler ist das zentrale Themenfeld. Die Anwendungen reichen dabei vom „slow control“ (einige Hz bis mehrere 10 kHz, „langsames“ Erfassen/Steuern/Regeln von z.B. Spannungsquellen) bis zur „high-speed“-Datenerfassung mit hochauflösender A/D-Wandlung bei Taktraten von mehreren 100 MHz. Elementar wichtig sind innerhalb der digitalen Domain hohe Transfergeschwindigkeit bei gleichzeitig hoher Daten-Integrität.

Platinen-Layout der Mikrokontroller-Plattform "GECCO": vielseitig einsetzbare Baugruppe für "slow control"-Aufgaben.