• MPIK-Gelände.jpg

    Max-Planck-Institut für Kernphysik

    Der Institutscampus mit Blick auf Heidelberg

  • vorschau.jpg

    Der ultrakalte Speicherring CSR

    Kupferstreifen verteilen die Kälte zu den Experimentiervakuumkammern des CSR

  • Hinton.jpg

    Kameras für CTA

    CHEC für kleine Teleskope vor FlashCam für mittelgroße Teleskope

  • Keitel.jpg

    Wechselwirkungen in extrem starken Laserpulsen

    Paarerzeugung und spinabhängige Bewegung

  • Lindner.jpg

    CONUS Experiment

    Die vier Germanium-Detektoren des Neutrinoexperiments CONUS in ihrer Abschirmung

  • Pfeifer.png

    Fano-Profil

    Das Entstehen einer spektralen Absorptionslinie

Max-Planck-Institut für Kernphysik

Willkommen beim Max-Planck-Institut für Kernphysik (MPIK) in Heidelberg, einer Forschungseinrichtung der Max-Planck-Gesellschaft. Das MPIK betreibt experimentelle und theoretische Grundlagenforschung auf den Gebieten der Astroteilchenphysik (Synergien von Teilchenphysik und Astrophysik) und der Quantendynamik (Dynamik von Atomen und Molekülen).

 

Nachrichten

Helicity_Abb-1.png

Polarisation von ultrarelativistischen Elektronen für Hochenergieexperimente optimiert

Hochpräzise Hochenergiephysik an Beschleunigern erfordert longitudinal spin-polarisierte Elektronenstrahlen, z. B. das Q-Weak-Experiment am Jefferson…

mehr
Dr_Klaus_Blaum_54A3951_4-3-Ausschnitt.jpg

Klaus Blaum in die Heidelberger Akademie der Wissenschaften gewählt

Seit 06.09.2022 ist Klaus Blaum offiziell ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Als Direktor am MPI für Kernphysik…

mehr
4v3nocopyright.jpg

Ein zweites Higgs macht leichte Dunkle-Materie-Teilchen möglich

Im Universum muss es viel mehr Materie geben als sichtbar ist. Die Natur dieser Dunklen Materie ist immer noch ein großes Rätsel – trotz zahlreicher…

mehr