• MPIK-Gelände.jpg

    Max-Planck-Institut für Kernphysik

    Der Institutscampus mit Blick auf Heidelberg

  • vorschau.jpg

    Der ultrakalte Speicherring CSR

    Kupferstreifen verteilen die Kälte zu den Experimentiervakuumkammern des CSR

  • Hinton.jpg

    Kameras für CTA

    CHEC für kleine Teleskope vor FlashCam für mittelgroße Teleskope

  • Keitel.jpg

    Wechselwirkungen in extrem starken Laserpulsen

    Paarerzeugung und spinabhängige Bewegung

  • Lindner.jpg

    CONUS Experiment

    Die vier Germanium-Detektoren des Neutrinoexperiments CONUS in ihrer Abschirmung

  • Pfeifer.png

    Fano-Profil

    Das Entstehen einer spektralen Absorptionslinie

Max-Planck-Institut für Kernphysik

Willkommen beim Max-Planck-Institut für Kernphysik (MPIK) in Heidelberg, einer Forschungseinrichtung der Max-Planck-Gesellschaft. Das MPIK betreibt experimentelle und theoretische Grundlagenforschung auf den Gebieten der Astroteilchenphysik (Synergien von Teilchenphysik und Astrophysik) und der Quantendynamik (Dynamik von Atomen und Molekülen).

Nachrichten

Schwingkreiscooling.png

Kühlung einzelner Ionen über gekoppelte Schwingkreise

Mitglieder der Gruppe um Sven Sturm in der Abteilung von Klaus Blaum am MPIK präsentieren eine neuartige Technik, mit der man beliebige Ionen durch…

mehr
Kurzmeldung-CH2I2_Abb-1_de.png

Zeitaufgelöste Messung molekularer Strukturdynamik – angeregt und abgefragt durch extrem ultraviolettes Licht

Physiker der Gruppe um Christian Ott (Abteilung von Thomas Pfeifer) am MPIK haben erstmals eine zeitaufgelöste absorptionsspektroskopische…

mehr
Dickopf_Haxel-Preis.jpg

Otto-Haxel-Preis für Stefan Dickopf

Für seine herausragenden Leistungen und die beste experimentelle Arbeit im Master erhält Stefan Dickopf den diesjährigen Otto-Haxel-Preis der Fakultät…

mehr