Neuartige supraleitende Falle für präzise Frequenzmessungen

Die Gruppe um José Crespo López-Urrutia vom MPIK hat in Zusammenarbeit mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt eine neuartige Falle für hochgeladene Ionen gebaut und erfolgreich erprobt. Sie besteht aus einer supraleitenden Radiofrequenz-Kavität aus hochreinem Niob mit einer integrierten linearen Paulfalle. Darin lassen sich Ionen bei kryogenen Temperaturen nahezu bewegungslos speichern, sodass an ihnen hochpräzise spektroskopische Messungen möglich sind.

Ein entscheidender Vorteil des vollständig in supraleitendem Material ausgeführten Systems ist dessen perfekte Abschirmung externer elektromagnetischer Felder, die ansonsten die Genauigkeit solcher Messungen beeinflussen.


Originalpublikation:

An ultralow-noise superconducting radiofrequency ion trap for frequency metrology with highly charged ions, J. Stark, C. Warnecke, S. Bogen, S. Chen, E. A. Dijck, S. Kühn, M. K. Rosner, A. Graf, J. Nauta, J.-H. Oelmann, L. Schmöger, M. Schwarz, D. Liebert, L. J. Spieß, S. A. King, T. Leopold, P. Micke, P. O. Schmidt, T. Pfeifer, and J. R. Crespo López-Urrutia, Rev. Sci. Instrum. 92, 083203 (2021), DOI: 10.1063/5.0046569

AIP Scilight:

New superconducting radio-frequency trap keeps ions ultra-stable, Jaimee-Ian Rodriguez, August 18, 2021, DOI: 10.1063/10.0006004


Kontakt

Dr. Elwin Dijck
Tel.: +49 6221 516-432
E-Mail: elwin.dijckmpi-hd.mpgde

Christian Warnecke
Tel.: +49 6221 516-446
E-Mail: christian.warneckempi-hd.mpgde

apl. Prof. Dr. José R. Crespo López-Urrutia
Tel.: +49 6221 516-521
E-Mail: crespojrmpi-hd.mpgde


supraleitendeFalle.png
CAD-Modell der Fallenkammer, die in der Feinmechanik-Werkstatt des MPIK gefertigt wurde.