Klaus Blaum neuer Vizepräsident der MPG

Nach ihrer Wahl durch den Senat der Max-Planck-Geselltschaft haben am 1. Juli 2020 eine neue Vizepräsidentin und zwei neue Vizepräsidenten ihr Amt angetreten: Asifa Akhtar, Ulman Lindenberger und Klaus Blaum gehören nun zum Verwaltungsrat, der den Präsidenten Martin Stratmann berät und wichtige Entscheidungen der Gesellschaft vorbereitet. Sie folgen auf Bill S. Hansson, Angela D. Friederici und Ferdi Schüth, die sich sechs Jahre lang an der Seite von Martin Stratmann verdient gemacht hatten.

Klaus Blaum, seit 2007 Direktor am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg, ist als Vizepräsident für die Institute der Chemisch-Physikalisch-Technischen Sektion zuständig. Er übernimmt das Amt von Ferdi Schüth, der sich um das Cyber Valley an den Standorten Stuttgart und Tübingen, das neu gegründete Max-Planck-Institut für Cybersicherheit und Schutz der Privatsphäre in Bochum und die Max Planck Schools verdient gemacht hatte. Auch Blaum will sich für den Technologietransfer und das Cyber Valley engagieren. Ein Thema, das den Physiker mit seinem neuen Amtskollegen Lindenberger besonders verbindet, ist das der Nachhaltigkeit: „Ich glaube, in diesem Bereich kann man überall etwas bewegen und ich bin fest davon überzeugt, dass jeder, der das hört, sofort dabei ist und mitmacht.“ Darüber hinaus will Blaum, der seit vielen Jahren enge wissenschaftliche Kooperationen im asiatischen Raum pflegt, zum Austausch zwischen der Max-Planck-Gesellschaft und der Chinese Academy of Sciences beitragen. Doch auch innerhalb der Max-Planck-Gesellschaft sieht sich Blaum als Brückenbauer: „Mir ist wichtig zu betonen, dass ich ein Bindeglied zwischen der Sektion, den Direktorinnen und Direktoren und dem Präsidenten sowie der Generalverwaltung sein möchte.“


Presseinformation der MPG

Kontakt

Prof. Dr. Klaus Blaum
Tel.: +49 6221 516-851
klaus.blaummpi-hd.mpgde


Blaum_mK_IMG_7674_medium_4-3.jpg