springe zum Hauptinhalt  ∨   Seitenlogos mit Links zu Institutionen:
Max-Planck-Gesellschaft Max-Planck-Institut für Kernphysik Universität Heidelberg
Abteilung für gespeicherte und gekühlte Ionen
 
Max-Planck-GesellschaftMax-Planck-Institut für KernphysikUniversität Heidelberg Abteilung für gespeicherte und gekühlte Ionen
Übergeordnete Navigation: MPIK Homepage  |  Home  |  English  |  Sitemap  |  Suche  |  Kontakt
Bereichs-Navigation:

Kontakt  Kontakt


Tel.: +49 6221 516-851
Fax: +49 6221 516-852
Postadresse
Max-Planck-Institut für Kernphysik
Postfach 10 39 80
69029 Heidelberg
Besucheradresse
Max-Planck-Institut für Kernphysik
Saupfercheckweg 1
Gebäude: Gentnerlabor, Raum 134
69117 Heidelberg

 

Aktuelle Pressemitteilungen

07.01.19: Neues Max Planck-RIKEN-PTB Center gestartet

Das Max-Planck-Institut für Kernphysik external Link (MPIK), das Max-Planck-Institut für Quantenoptik external Link (MPQ), die Physikalisch-Technische Bundesanstalt external Link (PTB) und Japans größte Forschungsinstitution RIKEN external Link haben ein neues Forschungs-Center vorgeschlagen, um ihre erfolgreiche Zusammenarbeit im Bereich "Zeit, Konstanten und fundamentale Symmetrien" zu intensivieren.

Der Antrag zu diesem Max Planck-RIKEN-PTB Center for Time, Constants and Fundamental Symmetries ist im Oktober 2018 für fünf Jahre bewilligt worden. Der Start der neuen Initiative war am 01.01.2019, die offizielle Eröffnung findet am 08.04.2019 an RIKEN in Tokyo, Japan statt. Das finanzielle Gesamtbudget wird ca. 1.5 M€ pro Jahr betragen und zu gleichen Teilen von der MPG, der PTB und RIKEN getragen. Das Forschungs-Center wird durch drei Kodirektoren geleitet werden: Klaus Blaum (MPG), Ekkehard Peik (PTB) und Stefan Ulmer (RIKEN).

Das MPIK beteiligt sich mit zwei Abteilungen am "Center for Time, Constants and Fundamental Symmetries", mit unserer von Klaus Blaum geleiteten Abteilung für "Physik mit gespeicherten und gekühlten Ionen" und der Abteilung für "Quantendynamik und Kontrolle" von Thomas Pfeifer.

Das neue Max Planck-RIKEN-PTB Center wird eine synergetische und enge Zusammenarbeit zwischen experimentellen Gruppen in Atomphysik, Antimateriephysik, Kernphysik, Quantenoptik und Metrologie ermöglichen, dies insbesondere auch auf studentischer Ebene. Die Forschungsgruppen werden zentrale Fragestellungen zu Präzisionsmessungen von Zeit und Naturkonstanten in Angriff nehmen, Tests der fundamentalen Symmetrien durchführen und sich an der ultrahochpräzisen Suche nach Physik jenseits des Standardmodells der Teilchenphysik beteiligen.
Die Leiter des Max Planck-RIKEN-PTB Centers sind zuversichtlich, dass die intensivierte Zusammenarbeit zur Entwicklung neuartiger experimenteller Techniken führen wird, die die Leistungsfähigkeit heutiger Experimente übertreffen werden.

Weitere Informationen finden Sie in den Pressemitteilungen des MPIK external Link (idw external Link) und der PTB external Link.