Anfahrt


Auto: Autobahn A5 von Norden bis Autobahnkreuz Heidelberg, abbiegen auf A656 (aus Mannheim) Richtung Heidelberg; am Autobahnende rechts abbiegen, am Hauptbahnhof rechts, der 4-spurigen Straße folgen (Unterführung), an Ampel halblinks, an der nächsten Kreuzung geradeaus, in Kreisverkehr 3. Ausfahrt ('links'), an der folgenden Ampel rechts in den Steigerweg abbiegen und den Wegweisern „Max-Planck-Institut für Kernphysik“ etwa 2,5 km bergauf folgen.
Von Süden die A5 an der Anschlussstelle Heidelberg/Schwetzingen verlassen, auf die B535 Richtung Heidelberg/Leimen, dann rechts Richtung Leimen abbiegen und ca. 4,5 km geradeaus weiter (zuletzt bergauf) bis zur Aral-Tankstelle, dort links abbiegen Richtung Boxberg und den Wegweisern „Max-Planck-Institut für Kernphysik“ folgen.

Zug: Der Heidelberger Hauptbahnhof kann direkt mit Fernzügen oder via Mannheim und S-Bahn erreicht werden. Dann entweder mit Taxi zum Institut oder mit Straßenbahn oder Bus bis Bismarckplatz, umsteigen in Bus 39 Richtung Königstuhl bis zur Haltestelle „MPI Kernphysik“ (ca. 15 min). Oder mit S1, S2, S5 nach Heidelberg Weststadt/Südstadt, zu Fuß (3 min) zum Alois-Link-Platz, weiter mit Bus 39.

Flugzeug: Flughafen Frankfurt/Main; dann entweder mit ICE bzw. IC von Flughafen Fernbahnhof über Mannheim oder mit dem Lufthansa-Airportbus nach Heidelberg. Weiter mit Taxi.

Taxi: Taxis stehen am Hauptbahnhof oder können bestellt werden: 06221 302030. Bitte sagen Sie dem Taxifahrer MPI für Kernphysik, Saupfercheckweg, weil es in Heidelberg drei weitere MPIs gibt.

 Amtlicher Stadtplan der Stadt Heidelberg

 Busfahrplan zum MPIK    Busfahrplan vom MPIK

Lageplan des MPIK


Max-Planck-Gesellschaft

20.11.18

Ruprecht-Karls-Preis für Ludwig Rauch

Für seine herausragende Forschungsleistung im Rahmen seiner...


15.11.18

Hertha-Sponer-Preis für Adriana Pálffy-Buß

Für ihre wegweisenden theoretischen Untersuchungen von...


26.10.18

Zeitmessung ohne Stoppuhr

Volle Zeitabhängigkeit der Antwort eines Atoms auf starke...


02.10.18

Einzigartiges Verhalten von Quecksilberkernen aufgeklärt

Deformierte Atomkerne präzise vermessen