» Nachrichten » Meldung 

01.10.2010:
Stefan Schönert berufen

Dr. Stefan Schönert hat den Ruf auf den Lehrstuhl für experimentelle Astroteilchenphysik an der Technischen Universität München zum 01.10.2010 angenommen und wurde zum Professor ernannt.

Stefan Schönert studierte Physik an den Universitäten in Hannover und München und promovierte an der TU München. Es folgten Stationen als Marie-Curie-Stipendiat in Mailand, Forschungsassistent und Projektleiter der TU München am LNGS Gran Sasso und Visiting Associate Professor an der Universität Tokio, bevor er als Leiter der selbstständigen Nachwuchsgruppe "Neutrinophysik" an das MPIK kam. In den vergangenen Jahren war er Experiment-Koordinator in der Abteilung von Manfred Lindner. Außerdem ist Stefan Schönert Sprecher der GERDA-Kollaboration.

Max-Planck-Gesellschaft

21.02.19

Der Zeit atomarer Vorgänge auf der Spur

Einen wichtigen Beitrag zur Messung ultrakurzer atomarer...


04.02.19

H.E.S.S. geht in die Verlängerung

Neue Kamera für das große Teleskop


01.02.19

Zwei Elektronen zum Preis von einem

Physiker der Universitäten Freiburg, Aarhus (Dänemark),...