Bibliothek


Die Bestände der Institutsbibliothek umfassen etwa 25 300 Monographien, Buchserien, Konferenzberichte, am Institut entstandene Hochschulschriften und rund 5 700 gebundene Zeitschriftenbände. Über die Max-Planck-Gesellschaft bietet die Bibliothek Zugang zu E-Büchern, Online-Lexika, Datenbanken und mehr als 32 000 E-Journalen. Das MPIK beteiligt sich an den Open-Access-Aktivitäten der MPG. Das Publikations-Managementsystem PuRe bietet die Möglichkeit, Publikationen und ergänzendes Material zu veröffentlichen und individuelle Publikationslisten zu erstellen.

Bibliothekar:  Gernot Vogt, Tel. 06221 516-333

MPIK-Bibliothek

 PuRe

Informationstechnik


Die zentralen Computeranlagen bieten Rechenleistung und Speicherplatz. Zur Verarbeitung von Aufträgen steht ein Linux-Cluster mit etwa 6000 Prozessorkernen zur Verfügung. Daten werden auf Festplatten mit zusammen rund 8,5 Petabyte gespeichert; für einen schnellen Zugriff ist der meiste Speicherplatz als paralleles Filesystem organisiert. Eine zentrale Magnetbandbibliothek dient der Datensicherung und als Langzeitarchiv. Alle Server und Filesysteme sind über Ethernet-Verbindungen an das Netzwerk angeschlossen. Der Cluster wird hauptsächlich für Datenspeicherung, -auswertung und Simulationsrechnungen der Gammaastronomie und für aufwändige Rechnungen in der theoretischen Quantendynamik genutzt.

Die IT-Gruppe betreut außerdem Web- und Mailserver sowie die Arbeitsplatzrechner und die Präsentationstechnik in Hörsaal und Seminarräumen.

Leiter:  Dr. Frank Köck, Tel. 06221 516-518

Computer Help Desk (intern)

 MPIK-Webmail

Öffentlichkeitsarbeit und Medientechnik


Die Forschungsergebnisse des Instituts sollen nicht nur der Fachwelt bekannt werden. Zu ausgewählten Resultaten schreibt das Team der Öffentlichkeitsarbeit Pressetexte, die auf der Homepage und über Internetdienste verbreitet werden. Ausführliche Informationen über die Forschung am Institut werden online und in gedruckter Form gepflegt. Besuchergruppen werden zu Institutsführungen empfangen; für Schüler gibt es die „Physik am Samstagmorgen“. Aufgaben der Medientechnik sind die Pflege des Bildarchivs, Bild- und Grafikbearbeitung sowie Posterdruck.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:  Dr. Bernold Feuerstein (Pressesprecher) und Dr. Gertrud Hönes (Redaktion), Tel. 06221 516-281 bzw. -572
Medientechnik/Posterdruck:  Martina Strunz, Tel. 06221 516-526

Informationen für Presse und Öffentlichkeit

Vorlagen für Poster und Präsentationen, Logos (intern)

Max-Planck-Gesellschaft

20.11.18

Ruprecht-Karls-Preis für Ludwig Rauch

Für seine herausragende Forschungsleistung im Rahmen seiner...


15.11.18

Hertha-Sponer-Preis für Adriana Pálffy-Buß

Für ihre wegweisenden theoretischen Untersuchungen von...


26.10.18

Zeitmessung ohne Stoppuhr

Volle Zeitabhängigkeit der Antwort eines Atoms auf starke...


02.10.18

Einzigartiges Verhalten von Quecksilberkernen aufgeklärt

Deformierte Atomkerne präzise vermessen