» Aktuelles » Meldung 

31.03.2015:
Werner Hofmann erhält Yodh-Preis

Bedeutender Preis für die Erforschung der kosmischen Strahlung

Prof. Dr. Werner Hofmann erhält den Yodh-Preis 2015 für sein Lebenswerk auf dem Gebiet der Astroteilchenphysik. Er wurde von einem hochrangig besetzten internationalen Komitee bei der Kommission für Astroteilchenphysik der International Union of Pure and Applied Physics (IUPAP) ausgewählt.

Werner Hofmann studierte in Karlsruhe Physik und habilitierte sich 1980 an der Universität Dortmund. Von 1982 bis 1988 forschte er an der Universität Berkeley und am Lawrence Berkeley National Laboratory, USA. Seit 1988 ist er Direktor am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg, wo er die Abteilung Teilchenphysik und Hochenergie-Astrophysik leitet. Bis Ende 2012 war er Sprecher der H.E.S.S.-Kollaboration, und seit 2008 ist er Sprecher des Nachfolgeprojekts CTA (Cherenkov Telescope Array), das auf seine Initiative hin entstand. Kürzlich wurde er mit dem Marian-Smoluchowski-Emil-Warburg-Preis der Deutschen und der Polnischen Physikalischen Gesellschaften ausgezeichnet.

Der Yodh-Preis wurde 1998 eingerichtet, um alle 2 Jahre einen Wissenschaftler zu würdigen, der in seiner wissenschaftlichen Karriere außerordentliche Beiträge zum Verständnis der kosmischen Strahlung geleistet hat. Der Preis wurde von Gaurang und Kanwal Yodh an die University of California Irvine Foundation gestiftet. Der Preisträger wird von einem internationalen Komitee aus angesehenen Forschern auf dem Gebiet der kosmischen Strahlung und Astroteilchenphysik ausgewählt. Die Auszeichnung ist mit 2000 US$ dotiert und wird im Rahmen der International Cosmic Ray Conference verliehen, die dieses Jahr im Sommer in Den Haag stattfindet. Zusätzlich wird der Preisträger zu einem Kolloquiumsvortrag im Department of Physics and Astronomy an der University of California, Irvine eingeladen.

 Yodh Prize

Kontakt:

Prof. Dr. Werner Hofmann
MPI für Kernphysik
Tel.: 06221 516330
E-Mail:  werner.hofmann AT mpi-hd.mpg.de

 

 

 

Max-Planck-Gesellschaft

16.09.18

Tag der offenen Tür am 16.09.2018

von 10 bis 17 Uhr


03.01.18

Neuer Geschäftsführender Direktor des MPIK

Zum Jahreswechsel hat Prof. Dr. Thomas Pfeifer turnusmäßig...


04.12.17

Trauer um Elmar Jessberger

Das MPI für Kernphysik trauert um Prof. Dr. Elmar K....


21.11.17

Blasen im Pulsarwind schlagen Funken

Neuer Mechanismus für flackerndes Gammalicht aus dem...