» Aktuelles » Meldung 

02.05.2013:
Thomas Pfeifer erhält Heinz Maier-Leibnitz-Preis

Wichtigster Preis für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland

Dr. Thomas Pfeifer vom MPI für Kernphysik (MPIK) in Heidelberg ist einer von neun für ihre herausragenden Leistungen und eigenständiges wissenschaftliches Profil ausgezeichneten jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die von einem Auswahlausschuss unter Vorsitz von DFG-Vizepräsidentin Prof. Dorothea Wagner aus 123 Vorgeschlagenen ausgewählt wurden. Verliehen werden die Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2013 am 3. Juni in Berlin.

Thomas Pfeifer studierte Physik an der Universität Würzburg und der University of Texas in Austin, USA und promovierte 2004 in Würzburg, bevor er als PostDoc an die University of California in Berkeley ging. Seit 2009 ist er Leiter einer selbstständigen Max-Planck-Forschungsgruppe am MPIK, die aus einem themenoffenen internationalen Wettbewerb hervorgegangen ist. Sein Forschungsgebiet sind schnellste elektronisch korrelierte Prozesse und fundamentale Kopplungen von Elektronen in Atomen und Molekülen sowie deren Quantenkontrolle mit zeitlich geformten Lichtpulsen. Hierzu baute er ein bisher einmaliges Labor für zeit- und energieaufgelöste Attosekundenspektroskopie auf. Außerdem befasst er sich mit der Physik von Freien-Elektronen-Lasern und betrachtet hier die Lichterzeugung ebenso wie die Wechselwirkung intensiver weicher Röntgenstrahlung mit Atomen und Molekülen. Außerdem ist er als Dozent an der Universität Heidelberg tätig.

Der Heinz Maier-Leibnitz-Preis wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit 1977 jährlich an mehrere junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen Fachgebieten verliehen. Der Preispatron Professor Heinz Maier-Leibnitz war Physiker und von 1974 bis 1979 Präsident der DFG. Die DFG sieht den Heinz Maier-Leibnitz-Preis als Anerkennung und zugleich Ansporn, die wissenschaftliche Laufbahn geradlinig weiterzuverfolgen. Jeder Preis ist seit diesem Jahr mit 20 000 € dotiert.

______________________________________________

Weitere Informationen:

 Pressemitteilung der DFG vom 02.05.2013

 Details zum Heinz-Maier-Leibnitz-Preis

Gruppe von Thomas Pfeifer am MPIK

Max-Planck-Gesellschaft

03.01.18

Neuer Geschäftsführender Direktor des MPIK

Zum Jahreswechsel hat Prof. Dr. Thomas Pfeifer turnusmäßig...


04.12.17

Trauer um Elmar Jessberger

Das MPI für Kernphysik trauert um Prof. Dr. Elmar K....


21.11.17

Blasen im Pulsarwind schlagen Funken

Neuer Mechanismus für flackerndes Gammalicht aus dem...


16.11.17

Zwei verdächtigte Sterne unschuldig an mysteriösem Antiteilchen-Überschuss

Mit dem HAWC-Observatorium in Mexiko gelang einem...