» Aktuelles » Meldung 

06.09.2011:
Ruf für Carsten Müller

PD Dr. Dr. Carsten Müller erhielt einen Ruf auf eine W3-Professur (Lehrstuhl) für Theoretische Physik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Carsten Müller studierte Physik und Mathematik an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und der University of Washington in Seattle. Nach Abschluss seiner beiden Promotionen in diesen Fächern kam er 2004 in die Abteilung von Christoph H. Keitel ans Max-Planck-Institut für Kernphysik, wo er seit 2007 eine Gruppe zum Thema  "High-Energy Processes and Correlated Quantum Dynamics" leitet. Im Jahr 2009 habilitierte er sich an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und erhielt die Venia Legendi für das Fach Physik. Carsten Müller ist außerdem Koordinator der International Max Planck Research School for Quantum Dynamics in Physics, Chemistry and Biology.

Max-Planck-Gesellschaft

05.07.18

Intensives Licht verlangsamt hochenergetische Elektronen

Evidenz für Quanteneffekte der Strahlungsrückwirkung


22.06.18

Schnelle Wasserbildung in diffusen interstellaren Wolken

Zwei wichtige Schritte in der Bildung von gasförmigem...


21.06.18

Doppelte Auszeichnung für Lisa Schmöger

Otto-Hahn-Medaille und Otto Hahn Award