» Aktuelles » Meldung 

26.01.2010:
Rossi-Preis der American Astronomical Society 2010 für Felix Aharonian, Werner Hofmann, Heinz Völk und die H.E.S.S.-Kollaboration

"for their outstanding contributions to imaging TeV Astronomy, which addressed fundamental questions related to particle acceleration and the origin of the Cosmic Rays through the study of Supernova Remnants, Pulsar Wind Nebulae and nearby Active Galactic Nuclei."

Der Supernova-Überrest RXJ1713.7-3946 im Gammalicht.

Verbunden mit dem Preis ist ein Geldbetrag und eine Einladung zu einem Plenarvortrag bei einem Meeting der American Astronomical Society. Der jährlich von der High Energy Astrophysics Division der American Astronomical Society verliehene Preis ist nach Bruno Rossi benannt, einem Pionier der Erforschung der Kosmischen Strahlung, und ist die höchste Auszeichnung dieser Division.

 Offizielle Mitteilung der American Astronomical Society

H.E.S.S.

Max-Planck-Gesellschaft

21.06.18

Doppelte Auszeichnung für Lisa Schmöger

Otto-Hahn-Medaille und Otto Hahn Award


20.06.18

Wie Cluster die Temperatur ihrer Umgebung annehmen

Mit einer neuen Methode gelang es Physikern vom MPI für...


07.06.18

Neue Wege in die „Terra incognita“ der Nuklidkarte

Hochpräzise Massenmessungen an neutronenreichen...