» Aktuelles » Meldung 

29.04.2013:
Otto-Hahn-Medaille für Sven Sturm

Verleihung im Rahmen der Hauptversammlung Anfang Juni

Dr. Sven Sturm erhält die Otto-Hahn-Medaille 2012 für seine Dissertation mit dem Titel "The g-factor of the electron bound in 28Si13+: The most stringent test of bound-state quantum electrodynamics", die er in der Arbeitsgruppe von Klaus Blaum an der Universität Mainz angefertigt hat. Seit 2010 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Kernphysik.

Seit 1978 zeichnet die Max-Planck-Gesellschaft jedes Jahr junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für herausragende wissenschaftliche Leistungen, die sie in der Regel im Zusammenhang mit ihrer Doktorarbeit erbracht haben, mit der "Otto-Hahn-Medaille" aus. Diese ist mit einem Anerkennungsbetrag verbunden. Durch die Preisverleihung sollen besonders begabte Nachwuchswissenschaftler zu einer späteren Hochschul- bzw. Forscherkarriere motiviert werden. Seit 1978 wurden bereits über 800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit der Otto-Hahn-Medaille ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird jeweils während der Hauptversammlung im folgenden Jahr verliehen.

____________________________________________

Abteilung Blaum am MPIK

Max-Planck-Gesellschaft

07.06.18

Neue Wege in die „Terra incognita“ der Nuklidkarte

Hochpräzise Massenmessungen an neutronenreichen...


28.05.18

Empfindlichkeits-Rekord bei der Suche nach Dunkler Materie

XENON1T setzt neue Grenzen für „WIMPs“


25.04.18

Zwei Preise für Kilian Heeg

ESRF Young Scientist Award und Carl Zeiss Award for Young...