» Aktuelles » Meldung 

17.06.2010:
Otto-Hahn-Medaille 2009 und Otto-Hahn-Nachwuchsgruppe für Joachim Kopp

MPIK-Wissenschaftler unter den besten Otto-Hahn-Preisträgerinnen und -Preisträgern

Joachim Kopp

Dr. Joachim Kopp erhielt die Auszeichnung für seine Promotion am MPIK über "new phenomena in neutrino physics", die er in der Abteilung von Prof. Manfred Lindner angefertigt hat. Derzeit arbeitet er als PostDoc am Theoretical Physics Department des  Fermi National Accelerator Laboratory in Batavia, IL, USA.

Mit der Otto-Hahn-Medaille werden herausragende wissenschaftliche Leistungen junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Rahmen ihrer Promotion gewürdigt. Besonders qualifizierte Preisträgerinnen und Preisträger erhalten die Möglichkeit, im Anschluss an einen zweijährigen Auslandsaufenthalt für drei Jahre eine Otto-Hahn-Nachwuchsgruppe an einem Max-Planck-Institut zu leiten. Die Auszeichnung wurde während der Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft am 16. Juni 2009 in Hannover verliehen.

__________________________________________________________________

Weitere Informationen:

 Seite der MPG über die Otto-Hahn-Medaille

 Liste der Preisträger 2009

Max-Planck-Gesellschaft

10.09.18

Max-Planck-Woche

Am Freitag, dem 14. September, begeht die...


23.07.18

Wasser verstärkt Strahlenschäden

Durch den Energietransfer von der Hydrathülle auf ein...


05.07.18

Intensives Licht verlangsamt hochenergetische Elektronen

Evidenz für Quanteneffekte der Strahlungsrückwirkung